Adventskalender, Adventssprüche für jeden Tag

Weihnachtsgedichte + Sprüche

Niveauvolle Wünsche, Grüsse und Textvorschläge mit Zitaten

Für die private und geschäftliche Weihnachtspost erhalten Sie hier schöne besinnliche Advents-, Weihnachts-, Silvester und Neujahrstexte und Gedanken. Gedichte für Erwachsene und Kinder. Anspruchsvolle neue und klassische Weihnachtsgedichte sowie hilfreiche Textbeispiele und Ideen für die Formulierung auf Karten.

> neue Weihnachtsgedichte Sprüche > geschäftliche Weihnachtswünsche

Besinnliches neues Weihnachtsgedicht

Düfte aus dem Ofen

Düfte aus dem Ofen, Kerzen und Lichtertanz
durchkreuzen meiner Kindheit Augenglanz.
Christbaumkugeln gross wie Tennisbälle
und Lichter immer mehr und Gedränge.
Im Zauber der Weihnachtsfarben
tragen wir alle unsere Narben.

(© Beat Jan)


typografisches Bild mit Spruch in Weihnachtsbaumform

© Bild Monika Minder, darf nicht im Internet und nicht kommerziell verwendet werden. Darf für eine private Karte kostenlos ausgedruckt werden.

Bild-Text:

Wo du Liebe verströmst, Licht und Wärme, bist du ein Stern.

(© Monika Minder)

Schönes modernes und neues Weihnachtsgedicht :

Festlichkeit

Ein kalter Tag, die Spur im Schnee,
der Himmel legt sich still daher.
Erwartungsvoll der Lichterglanz
sich schwingt um jeden Tannenhals.
Horch! flüstert's durch die Dunkelheit.
Nimm Platz, bald beginnt die Festlichkeit.

(© Hanna Schnyders)

Advents-Gedanke:

Erwartungszeit

Mit Beginn der Adventszeit stimmen wir uns auf die neue Zeit und das Weihnachtsfest ein. Adventszeit ist Erwartungszeit. Zeit, adventlich zu leben. Aufbrechen zu mehr Menschlichkeit, immer wie mehr unsere Bestimmung, unsere Aufgaben entdecken und sie leben. Das beginnt mit Achtsamkeit. Wo wir wahrnehmen, was wir erleben, woran wir zweifeln, was uns Angst macht, was ermutigt, was empört, was freut, was uns aufrichtet..., lernen wir vertrauen. Vertrauend werden, wertfrei den Anderen und der Welt und sich selber gegenüber verbindet und macht Wesentliches sichtbar.

(© Monika Minder)

V E R S
Er führt mich hinaus in die Weite.

(Psalm 18,20)

Schönes modernes und neues Weihnachtsgedicht :

Liebe gefüllt mit Zuversicht

Liebe gefüllt mit Zuversicht
und in der Besinnlichkeit tanzen,
mit dem Blick nach vorn,
weil, wo's dankbar ist,
hüpft das Licht.

(© Monika Minder)

S P R U C H - ZITAT
Jetzt, wo wir die Hektik draussen lassen und uns mit erwartungsvoller Freude Lichter anzünden, schaffen wir einen Raum für das, was ans Licht will.

(© Beat Jan)

Besinnliches Weihnachtsgedicht:

Eine Kerze sein

Eine Kerze sein,
ein kleines Licht
und einmal im Jahr
voller Zuversicht brennen.

Die Flüchtigkeit
im Goldstaub verlieren
und mit ausgebreiteten Flügeln
der Stunde die Hand hinhalten.

(© Monika Minder)



Weihnachts-Gedanke:

Sich aufmachen

Sich aufmachen, damit verbinden wir meist eine Reise. Eine grosse oder eine kleine Reise. Losgehen oder losfahren und irgendwo ankommen. Jede Reise braucht eine Vorbereitung, eine Zeit in der wir Wünsche und Sehnsüchte artikulieren. Wir wollen etwas erleben, heisst, da gibt es eine Sehnsucht von der wir uns vertrauensvoll ziehen lassen. Sich aufmachen bedeutet: losgehen, um etwas zu finden. Was uns auch in uns begegnen wird, wir folgen dem Stern im eigenen Leben.

(© Monika Minder)

S P R U C H - Z I T A T
Wenn der leise geheimnisvolle Klang der stillen Nacht mich anweht, spüre ich den Weg der Hoffnung.

(© Beat Jan)

Modernes Weihnachtsgdicht:

Stern der Liebe

Bette dich,
wenn zum Teppich sich breitet
der purpurne Klang.

Doch wenn Schnee dich blendet,
hülle der Flügel dich,
den mein Lied dir sendet.

Wandle nur,
wenn er mit Düften geleitet,
durch den Laubengang.

Doch wenn dich Frost anrührt,
hülle in Gluten dich,
die mein Herz dir schürt.

Küsse doch,
wenn er sich spreitet,
Holunderbusches Überhang.

Doch wenn Nacht er dir kündet,
schau auf den Stern,
den dir meine Liebe entzündet.

(© Dr. Detlev Wilhelm Klee, Frankfurt am Main)

Gedicht hier veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von Dr. Detlev Wilhelm Klee. Quelle: www.luxautumnalis.de


Christbaumkugel rotweiss getupft im Schnee

© Bild Monika Minder, darf nicht im Internet und nicht kommerziell verwendet werden. Darf für eine private Karte kostenlos ausgedruckt werden.

Bild-Text:

Es gibt viele Formen von Liebe.
Ein Herzschlag,
ein Lächeln,
eine Stille,
ein Wort,
eine Lichtung,
eine Hand....

(© Beat Jan)

Schönes kurzes Weihnachtsgedicht:

Was sich ins Licht schreibt

Was in das Licht sich schreibt,
Ewig zum Lichte treibt.
Der Tag verdirbt es nicht,
Die Nacht erwirbt es nicht,
Was in das Licht sich schreibt,
Ewig bleibt.

(Arno Nadel 1878-1943, Musikwissenschaftler, Schriftsteller)

W E I H N A C H T S G E D A N K E
Wo wir in den Wünschen nicht untergehen wollen, braucht es Taten, um sich die ein oder andere Liebe selber zu erfüllen. Ein Aufbrechen auch und Durchbrechen unserer Gewohnheiten und Rituale, damit Leben wieder offen und spannend wird. Die Adventszeit lädt dazu ein, dieses Aufbrechen zu üben. Was immer auch ein in sich gehen bedarf, ein Spüren und Fühlen, was es denn in uns drinnen möchte. Ein Ausblenden auch der äusseren Reize, der Normen und dem, was wir denken, dass es von uns erwartet wird. So gelangen wir immer mehr zu unserem eigenen "Selbst", zu unserer Liebe.

(© Monika Minder)

Kurzer Weihnachts- und Neujahrsspruch:

Mit einem Lächeln

Ich hänge dir mit einem Lächeln
leuchtende Sterne an den Himmel.
Möge dein neuer Morgen
friedlich beginnen.

(© Jo M. Wysser)

S P R U C H
Läuten, läuten, läuten mit den Glöckchen bunt, farbig mich bedenken: Blick, o blick zum Grund!

(Marie Boddaert, 1844-1914, 5.Str. Lied)

Besinnliches Weihnachtsgedicht:

So laut kann Stille sein

So laut kann Stille sein,
so verletzlich Friede.
Das Herz so voller Schmerz
und Fragen immer wieder.

Wo Hoffnungen nicht ausgeträumt sind,
malen Sterne ihre Lieder.
Wo wir im Miteinander sind,
sehen wir das Licht wieder.

(© Monika Minder)

> mehr Weihnachtsgedichte und Sprüche von Monika Minder


brennende Kerze mit Plätzchen

© Bild Monika Minder, darf nicht im Internet u. nicht kommerziell verwendet werden. Darf für eine private Karte gratis ausgedruckt werden.

Bild-Text:

Das Leben wartet darauf,
dass wir lernen zu lieben.
Auch im Gehen lassen.

(© Monika Minder)

Witziger kurzer Weihnachtsspruch:

Weihnachtsziehen

Ups, da ist es wieder,
das Ziehen in den Gliedern.
Immer wenn ich Süsses riech,
kriech ich auf allen Vieren.

(© M.B. Hermann)

S P R U C H kurz
Alles ist Weg, auch die Liebe.

(© Monika Minder)

Schönes Weihnachts- und Neujahrsgedicht:

Das grosse Jahr

Wenn alle Jahre sich zum Jahr vereinen,
Zu neuem Wandern auf bekannten Wegen,
Dann regt sichs in des Weltalls ernsten Hainen,
Aus tiefster Tiefe dröhnt der Neujahrsegen:

Gezogen ist der weiteste der Kreise,
Gewogen ist der winzigste Gehalt,
Gebildet ist die möglichste Gestalt,
Und jedes hat gewirkt auf eigne Weise.

Hervor, du schwarze Sonne, Geist des Steins!
Wirf wieder deine Rätsel in die Flut,
Dass sich erbaue das Geflecht des Scheins
Und aufersteh der Liebe ewge Brut.

Der Ring sei euch der letzten Gründe Zeichen,
Gewähr der Wirklichkeit in schwanken Reichen.

(Arno Nadel 1878-1943, Musikwissenschaftler, Schriftsteller)


Weihnachtskugel rot mit weissen Punkten im Schnee

© Bild Monika Minder, darf nicht im Internet u. nicht kommerziell verwendet werden. Darf für eine private Karte gratis ausgedruckt werden.

Bild-Text:

Wenn wir nur lernen, uns die Hände zu geben, wie sollte da der Himmel nicht von Liebe reden.

(© Monika Minder)


Modernes Weihnachts- und Neujahrsgedicht:

Wenn das Paradies kommt

Wenn das Paradies kommt,
schlagen Träume aus,
halten wir leise dem Wunder
die Hand hin und schmücken
im Behütetsein von Form und Inhalt
Himmelszeichen mit Sinn aus.

(© Monika Minder)

> mehr moderne Weihnachtsgedichte

S P R U C H - ZITAT
Tausend Dinge können hindern, daß man den Gegenstand seiner Wünsche nicht besitze: nichts aber kann hindern, daß man ihn nicht liebe.

(Christina von Schweden, 1629-1689)

Poetischer Weihnachtsgruss:

Die Abendglocke klingt herüber

Die Abendglocke klingt herüber
Vom stillen Thale her zu mir;
O klänge sie durch weite Fernen
Mit meinem Gruss zu dir, zu dir!
Im Westen sank die Sonne nieder,
Still kommt der Mond, die Nachtluft weht -
Zum Himmel zieht auf Engelsschwingen
Für dich mein stilles Nachtgebet.

(Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem 1854-1941, deutsche Schriftstellerin)

2. Stophe des Gedichtes: von deinem Bild in stiller Stunde.

W E I S H E I T kurz
Benutze Ruhe um die Lärmenden zu bezwingen.

(Sun Tsu, um 544-496 v.Chr.)

Kurzes modernes Gedicht für eine Weihnachts- oder Neujahrskarte:

Aus der Stille

Wenn ein Licht
die Nacht erreicht,
die Angst der Liebe weicht,
wenn Worte sich verbinden,
kann das Trübste
aus der Stille finden.

(© Monika Minder)

S P R U C H
Die grösste Offenbarung ist die Stille.

(Laotse, 6.Jh.v.Chr.)

Schützen wie ein Engel

Und so schweben mit den Flügeln,
weit, und mit einem Licht im Bauch,
weit über grosse kleine Hügel,
und schützen wie ein Engel auch.

(© Milena A.L.)

S P R U C H kurz
Nur im Wandel können wir werden, nur im Vergehen kann Neues enstehen.

(© M.B. Hermann)

Wo ein Licht berührt

Wo ein Licht berührt
ein Stern erglüht
Wo es silbern
gen Himmel blinkt
ein Ton anklingt
ist alles Ferne nah.

(© Monika Minder)

S P R U C H - ZITAT
Zünde dir ein kleines Licht im Herzen an und lass die Freude einfach kommen.

(© Monika Minder)

Kurzer Weihnachtsspruch:

Die Tanne lehrt Weisheit

Die alte Tanne lehrt Weisheit,
und der Schrei des Wildvogels
drückt die Wahrheit aus.

(Koan Zen)

L E B E N S W E I S H E I T
Auch das, was alle Augen sehen und worauf alle Hände weisen, erfordert volle Aufmerksamkeit.

(Chinesisches Sprichwort)

Der Zauber dieser Zeit

Der Zauber dieser Zeit, wie kann es sein,
Dass man so lieb sie haben kann,
Was macht sie aus? Erzähle!
Es liegt darin ein weicher Klang,
Viel Kindheit mit Gesang
Und jede Menge Seele.

(© Monika Minder)

Geschrieben nach einer Idee "Ein kleines Lied" von Marie von Ebner-Eschenbach.

S P R U C H - ZITAT
Die einzige Absicht der Liebe ist, zu lieben und geliebet zu werden: weiter verlangt sie nichts.

(Christina von Schweden, 1629-1689, Gedanken über Gott und die Liebe)

Tag der Liebe

Schreite selig in dein Licht empor. Schnell verflogen ist was schwert und trübt. Raunt es dir das Leben doch ins Ohr: Tausend tausendfach bist du geliebt.

(Rudolf G. Binding 1867-1938, deutscher Schriftsteller; 2. Strophe)

Umkreist von einem kleinen Glück

Einmal im Jahr
eine kleine Wolke sein
inmitten eines
blauen Himmels
umkreist von
Sonnenstrahlen
und einem
kleinen Glück
hell
und ganz bei sich
ohne zu fragen
wie und ob
Wunder geschehen.

(© Monika Minder)


Tannenbaum grün mit Friedenssymbol

© Bild Monika Minder,darf nicht im Internet und nicht kommerziell verwendet werden. Darf für eine private Karte ausgedruckt werden.

Bild-Text:

Teilen ist der Wert, der die Zukunft positiv beeinflussen wird.

(© Monika Minder)

Advent, Advent

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt,
und wenn du's noch nicht weisst,
s'Kerzlein meint, s'muss Friede sein,
nicht nur im Advent.

(© Hanna Schnyders)

Es waren einmal vier Kerzen

Es waren einmal vier Kerzen
Sie brannten still vor sich hin
Sie erzählten von Schmerzen
Und von den Menschen, die traurig sind.

Die Kerzen hatten eine Idee
Denn sie möchten die Menschen glücklich sehn.
So sangen sie fröhliche Lieder
Vom Frieden, von Glaube, Hoffnung und Liebe.

(© Monika Minder)

S P R U C H
Benutze Ruhe um die Lärmenden zu bezwingen.

(Sun Tsu, um 544-496 v.Chr.)

In diesen Tagen zieht ein Zauber

In diesen Tagen zieht ein Zauber
durch Herzen gross und klein.
Wir möchten wieder Glauben
und mit Liebe uns am Leben freun.

(© Monika Minder)

Z I T A T
Die Wahrheit ist ewig sich selbst gleich; wo sie strahlt, ist es gewiss Tag, und je mehr der Mensch ihr in sich selbst Gewicht gibt, je mehr lebt er im Licht.

(Johann Heinrich Pestalozzi, 1746-1827)

Herrlich leuchtet uns ein Stern

Herrlich leuchtet uns ein Stern,
Zeigt den Weg aus weiter Fern.
Wie in Kindheitstagen kommt ein Traum,
Staunend stehn wir vor dem Weihnachtsbaum.

Plötzlich wird's in uns ganz still,
Horch, was er dir sagen will!

Entzünde immer wieder dir die Liebe
Herz und Mut und Sinn dürfen nie versiegen.

(© Monika Minder)

Vertraut sind diese Sterne

Vertraut sind diese Sterne
Gehen nie zur Ruh.
Sie lächeln aus der Ferne
Einen Weihnachtsgruss dir zu.

(© Monika Minder)

Ich wünsche dir einen schönen Traum

Ich wünsch dir einen schönen Traum
Und einen grossen Weihnachtsbaum.
Einen Ozean voll Licht soll dein
Und ganz viel Sonnenschein.

Ich wünsche dir ein Morgenrot
Und jede Menge Glück,
Dass dich auch in schwerer Not
Nie verlässt der rechte Blick.

Ich wünsche dir ein segenreiches Fest,
Besinnlichkeit und nur das Best.

(© Monika Minder)

B I B E L V E R S
Bereitet dem Herrn den Weg, denn siehe, der Herr kommt gewaltig.

(Jesaja 40,3.10)

Ich weiss nicht, wie es kommt

Ich weiss nicht, wie es kommt,
Dass mich heute alles frommt.
Vielleicht liegt's an dieser Zeit,
Und an der Schokolade, die ich mir selber verteil.

(© Monika Minder)


Weihnachtskugel in gold auf Lametten mit Spruch

© Bild Monika Minder, darf nicht im Internet u. nicht kommerziell verwendet werden. Darf für eine private Karte kostenlos ausgedruckt werden.

Bild-Text:

Jede Hoffnung ist ein Licht auf Zeit,
jedes Licht eine Hoffnung für die Ewigkeit.

(© Monika Minder)

Jede Kerze

Jede Kerze hat ihr Licht, wie jede Weihnachten.

(© Monika Minder)

Lieber Nikolaus

Lieber Nikolaus
Komm doch herein in unser Haus.
Zieh deinen dicken Mantel aus
Und gönn mit uns dir einen Schmaus.
Leerst du dann noch deinen Sack uns aus
Sind wir glücklich jahrein jahraus.

(© Monika Minder)

> mehr Nikolausgedichte

Schön ist es

Schön ist es miteinander zu schweigen,
Der einen Nacht entgegen zu schwelgen, -
Unter seidenem Himmel zu wachen
Mit Freunden zu lachen
In Gedankenflügen
Sich genügen
Für ein paar Atemzüge.

(© Monika Minder)

> weitere Silvestergedichte

Lass deine Träume

Lass deine Träume in die Welt fallen,
sie braucht jeden einzelnen.

(© Monika Minder)

> mehr Silvestersprüche

Ich wünsche dir einen schönen Traum

Die Zeit ist vorgerückt
Das alte Jahr, es war verrückt.
Die junge Sonne leuchtet auf
Hoffnung nimmt noch immer seinen Lauf.
Die Tage sind nicht mehr sich selbst,
Alt und doch so neu beseelt.

(© Monika Minder)

> weitere Neujahrsgedichte

Sterne leuchten am Himmel

Sterne leuchten am Himmel ganz wunderbar,
ich wünsche dir ein gutes und glückliches Neues Jahr.

(© Monika Minder)

> mehr Neujahrssprüche


Weihnachtsbaumkugel in lila auf Lametten

© Bild Monika Minder, darf nicht im Internet u. nicht kommerziell verwendet werden. Darf für eine private Karte ausgedruckt werden.

Bild-Text:

Angenehm ist am Gegenwärtigen die Tätigkeit, am Künftigen die Hoffnung und am Vergangenen die Erinnerung.

(Aristoteles)

Flocken tanzen leis vom Himmel

Flocken tanzen leis vom Himmel.
Schritte quitschen froh im Schnee.
Die Kinder freuen sich wie immer,
an diesem weissen Zaubermeer.

(© Monika Minder)

> weitere Wintergedichte

Weihnachtsgedichte und Sprüche für Kinder

Weihnacht, du liebe gute Zeit

Weihnacht, du liebe gute Zeit,
ich bin schon so lange bereit
mit Liedlein und mit Verslein
und mit Geschichten vom Eselein.
Und Plätzchen hab ich auch gebacken,
mit Rosinen und sieben anderen Sachen.
Weihnacht, du liebe gute Zeit,
wann kommst du endlich vorbei?

(© Milena A.L.)

Lieber Nikolaus

Lieber Nikolaus, wir müssen reden:
Du siehst schon wieder so bärtig aus,
das sieht doch wirklich jeder.
Wie wärs denn mal mit einer Maniküüüre,
schmutzige Hände hast du auch,
und mit Rasieren und mit so Pediküüüre?

(© Hanna Schnyders)

> Lustige Weihnachtsgedichte für Kinder und Erwachsene

Hier gibt es auch Geschichten

Die Weihnachtsgeschichte, nach Lukas
Das Mädchen mit den Schwefelhölzern
Die falschen Weihnachtsbäume
Der Weihnachtsabend

Text Beispiele für Karten oder Briefe

1. Textbeispiel mit kurzem Weihnachts-Gedicht

"Es bleibt ein kleines Glück
Ein Tropfen nur im grossen Strom
Doch weihnachtlich geschmückt
Wächst in jedem Herzen ein neues Samenkorn."

(Monika Minder)


Liebe/r ...

Wieder gehen wir einer Zeit entgegen, die ihren eigenen Zauber enthält und uns damit auch ein bisschen verzaubert. Eine Zeit, in der wir uns Gedanken machen über das Vergangene, und über Dinge, die wir loslassen können, damit wir frei werden und Neues entstehen kann.

In diesem Sinne wünsche ich dir viele erbauliche Gedanken, ein herzlich frohes Weihnachtsfest mit deinen Lieben und viel Freude, Glück und Gesundheit für das neue Jahr, dein ...

(© Textbeispiel und Gedicht Monika Minder)




2. Textvorschlag mit kurzem Weihnachtsspruch

"Nur in der Stille spricht Gott
das ewige Wort in der Seele."

(Meister Eckhart)


Liebe ...

Mit Stille eine Zeit beginnen, die nicht mehr still ist, braucht Mut zum Loslassen. Braucht aber auch ein sich Einlassen auf die Gegenwart, auf das Hier und Jetzt.

Ich wünsche dir, dass du die Kraft der Gegenwärtigkeit spüren kannst, und dir die besinnliche Zeit eine Zeit der Freude und Inspiration wird.

Von Herzen wünsche ich dir und deinen Lieben eine stille aber auch fröhliche Weihnachtszeit und alles Gute für das neue Jahr.

Dein ...

(© Textbeispiel Monika Minder)

3. Textbeispiel mit kleinem Weihnachts-Gedicht

In dieser Dauer nährts und währts -
wie ruhen lassen und tragen,
wie Neuschnee an Heilig Abend.

(© Monika Minder)


Liebe ...

In der Ruhe des Winters sich tragen lassen und dem Kommenden mit Vertrauen begegnen, weil alles in dieser Dauer geschieht.

Von Herzen wünsche ich dir und deiner Familie einen besinnlichen Heilig Abend, schöne Stunden der Gemeinsamkeit und auch des Rückzugs und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Weihnachtliche Grüsse ....

(© Textbeispiel und Gedicht Monika Minder)

4. Textidee mit Lebensweisheit

Täglich stelle ich mir diese drei Fragen:
War ich loyal, als ich mich mit den Angelegenheiten anderer befasste? War ich in meinen Beziehungen zu anderen ehrlich? Habe ich die Lehre, in der ich unterwiesen wurde, gut in die Praxis umgesetzt?

(Tseng Tse, Schüler des Konfuzius)


Liebe/r ...

Gerade gegen Ende des Jahres stellen wir uns vermehrt solche Fragen und denken über unser Verhalten nach. Weihnachten lädt uns ein, fordert uns auf, rüttelt uns wach. Wie schön, wenn wir darüber reden können, uns austauschen und etwas teilen können. So beginnt der Friede.

Von Herzen danke ich dir für das grosse Jahr, die Ideen, die Gespräche und die Freundschaft. Sie bedeutet mir sehr sehr viel. Ich wünsche dir und deinen Lieben eine besinnliche und auch fröhliche Zeit. Für das neue Jahr Glück und Gesundheit.
Herzlich liebe Weihnachtsgrüsse ...

(© Textbeispiel und Gedicht Monika Minder)

Mehr Textvorschläge:
Weihnachtsgrüsse geschäftlich
Texte in Weihnachtsbaumform

GEDANKEN - weihnächtlich

Die meisten Menschen fühlen sich vor und an Weihnachten gestresst, machen aber den gewohnten Zirkus dennoch mit. Wenn es um Traditionen geht, fällt es uns besonders schwer, Nein zu sagen oder einen anderen Weg zu gehen.

Ich glaube, es hilft auch nicht, einfach zu verreisen. Denn es ist eben Weihnachten. Und Weihnachten ist in uns drin. Man kann ihm nicht fliehen. Und irgendwie fehlt ja auch etwas.

Vielleicht wäre es nützlicher einen individuellen Weg zu finden, den alle akzeptieren können. Es gibt keine allgemeingültigen Lösungen, ich kann also nur von mir sprechen.

Ich mag zum Beispiel diese ellenlangen Familienessen überhaupt nicht. Eigentlich mag sie niemand, aber das sagt keiner. Als ich beschloss nicht mehr mitmachen zu wollen, hatte ich einfach eine ansteckende Grippe oder sonst eine Krankheit. Dieses Nein war nicht immer ganz ehrlich, aber es können alle akzeptieren und man verletzt niemanden. Eine wirklich gute Lösung ist das aber nicht.

Heute mache ich es so, dass ich das Jahr durch ein paar Sachen sammle und beiseite lege und an Weihnachten mit ein paar nützlichen Lebensmitteln in einen Geschenkkorb verpacke. Diesen Korb bringe ich bereits anfangs Dezember vorbei oder lege ihn auch mal nur vor die Haustüre. So wie der Nikolaus.

Ich denke, alle sind an Weihnachten gestresst und mögen es, wenn andere nicht auch noch fordern und stressen. Die Geschenke kann man zudem vor Weihnachten am besten brauchen. Vieleicht sogar weiterschenken, wenn etwas nicht passt.

In meiner Karte steht dann meist ein Gedicht oder ein schöner Spruch, dass ich alle liebe, und dass wir uns irgendwann nach der stressigen Zeit treffen. Ohne Druck und ohne müssen. Das funktioniert sehr gut.

Denn Weihnachten ist das ganze Jahr dort, wo man Liebe verschenkt.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner kleinen Geschichte eine Anregung gegeben zu haben und wünsche Ihnen eine hoffentlich gelassene Weihnachtszeit und für das Neue Jahr viel Mut zu eigenem Leben.

Übrigens, wenn Sie noch auf der Suche nach guten Gedichten und Sprüchen sind, auf dieser Seite habe ich Ihnen so einiges an Texten eingestellt. Als kleines Weihnachtsgeschenk für Sie.

(© Text Monika Minder)

Besinnung und Geschenke

Besinnung und Geschenke müssen sich nicht widersprechen. Mit Achtsamkeit und Liebe ausgesucht, kann ein einfaches Geschenk sehr viel Freude machen.

(© Monika Minder)

> moderne und kurze Weihnachtsgedichte

Deutsch - Lateinische Gedichte

In diese Feierstunden - Sacris solemniis

In diesen Feierstunden
sei freudig unser Gang,
es töne tiefempfunden
zum Lobpreis der Gesang.
Das Alte sei verwunden,
ein lichter Überschwang
sei Herz und Hirn und Hand entbunden.

Wir feiern zum Gedenken
am Abend jenes Mahl,
da Christus sich zu schenken
der treuen Jünger Zahl
gab Lamm und Brot den Segen,
getreu dem Ritual,
der frühen Väter Vorschrift wegen.

In jenes Lammes Zeichen
ward auch dies Mahl erfüllt,
sich leibhaft darzureichen,
daß alle sind gestillt,
mocht er mit eignen Händen
nach unsres Glaubens Bild
sich allen ganz, ganz jedem spenden.

Er bot den Leib zur Speise
den Schwachen als ihr Gut,
Betrübten gleicher Weise
den Becher mit dem Blut,
er sprach: So nehmet hin
des Kelches reine Flut,
und trinket ewigen Lebens Sinn.

So hat er eingerichtet
dies hohe Sakrament,
und hat dazu verpflichtet
wer höchste Weihen kennt,
es dienstbar zu vollenden,
das Amt sie würdig nennt,
zu kosten selbst und anderen zu spenden.

Es ward des Menschen Nahrung
der Engel Himmelsbrot,
der Zeichen blinde Wahrung
verhängt das Brot den Tod.
O hohe Wundermacht!
Es nähren sich von Gott,
die leben in der Weltennacht.

Du Gott in drei Gestalten
und einer doch, wir flehn:
Du mögest an uns walten,
wenn wir dies Mahl begehn,
gib unsrem Weg die Sicht
aufs Ziel, auf das wir sehn,
dort, wo du wohnst, in deinem Licht.

(Thomas von Aquin, in der Übersetzung von Dr. Detlev Wilhelm Klee, Frankfurt am Main, Quelle)

Sacris solemniis

Sacris solemniis
iuncta sint gaudia,
et ex praecordiis
sonent praeconia;
recedant vetera,
nova sint omnia,
corda, voces, et opera.

Noctis recolitur
cena novissima,
qua Christus creditur
agnum et azyma
dedisse fratribus,
iuxta legitima
priscis indulta patribus.

Post agnum typicum,
expletis epulis,
Corpus Dominicum
datum discipulis,
sic totum omnibus,
quod totum singulis,
eius fatemur manibus.

Dedit fragilibus
corporis ferculum,
dedit et tristibus
sanguinis poculum,
dicens: Accipite
quod trado vasculum;
omnes ex eo bibite.

Sic sacrificium
istud instituit,
cuius officium
committi voluit
solis presbyteris,
quibus sic congruit,
ut sumant, et dent ceteris.

Panis angelicus
fit panis hominum;
dat panis caelicus
figuris terminum;
O res mirabilis:
manducat Dominum
pauper, servus et humilis.

Te, trina Deitas
unaque, poscimus:
sic nos tu visita,
sicut te colimus;
per tuas semitas
duc nos quo tendimus,
ad lucem quam inhabitas.

(Thomas von Aquin, 1225-1274, italienischer Philosoph und Theologe)

Klassische bekannte gemeinfreie Weihnachtsgedichte und Sprüche

Advent, Advent

Advent, Advent,
ein Lichtlein brennt.
Erst eins, dann zwei,
dann drei, dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür.

(Verfasser unbekannt)

> neue Versionen Advent Advent ein Lichtlein brennt

Vorfreude auf Weihnachten

Ein Kind – von einem Schiefertafel-Schwämmchen
Umhüpft – rennt froh durch mein Gemüt.

Bald ist es Weihnacht! – Wenn der Christbaum blüht,
Dann blüht er Flämmchen.
Und Flämmchen heizen. Und die Wärme stimmt
Uns mild. – Es werden Lieder, Düfte fächeln. –

Wer nicht mehr Flämmchen hat, wem nur noch Fünkchen glimmt,
Wird dann doch gütig lächeln.

Wenn wir im Traume eines ewigen Traumes
Alle unfeindlich sind – einmal im Jahr! –
Uns alle Kinder fühlen eines Baumes.

Wie es sein soll, wie's allen einmal war.

(Joachim Ringelnatz, 1883-1934, deutscher Schriftsteller, Kabarettist)

Es treibt der Wind im Winterwalde

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt, wie balde
sie fromm und lichterheilig wird,
und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin – bereit,
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

(Rainer Maria Rilke, 1875-1926, österreichischer Erzähler und Lyriker)

> dieses Gedicht mit Interpretion

> mehr Rilke Weihnachts + Wintergedichte

Alles still

Alles still! Es tanzt den Reigen
Mondenstrahl in Wald und Flur,
Und darüber thront das Schweigen
Und der Winterhimmel nur.

Alles still! Vergeblich lauschet
Man der Krähe heisrem Schrei.
Keiner Fichte Wipfel rauschet,
Und kein Bächlein summt vorbei.

Alles still! Die Dorfeshütten
Sind wie Gräber anzusehn,
Die, von Schnee bedeckt, inmitten
Eines weiten Friedhofs stehn.

Alles still! Nichts hör ich klopfen
Als mein Herze durch die Nacht -
Heiße Tränen niedertropfen
Auf die kalte Winterpracht.

(Theodor Fontane, 1819-1898, deutscher Schriftsteller)

Z I T A T
Es wird Weihnachten! Mein ganzes Haus riecht schon nach braunem Kuchen – versteht sich nach Mutters Rezept –, und ich sitze sozusagen schon seit Wochen im Scheine des Tannenbaums. Ja, wie ich den Nagel meines Daumens besehe, so ist auch der schon halbwegvergoldet.

(Theodor Storm, 1817-1888)

Mein Engel

Ja, mein Engel, dessen Flügel
über meinem Herzen schwebt,
über Thäler, Ström' und Hügel
mich hinauf zur Heimat hebt.

(Anna Karbe 1852-1875, deutsche Dichterin; letzte Strophe)

Poetischer Weihnachtsgruss:

Die Abendglocke klingt herüber

Die Abendglocke klingt herüber
Vom stillen Thale her zu mir;
O klänge sie durch weite Fernen
Mit meinem Gruss zu dir, zu dir!
Im Westen sank die Sonne nieder,
Still kommt der Mond, die Nachtluft weht -
Zum Himmel zieht auf Engelsschwingen
Für dich mein stilles Nachtgebet.

(Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem 1854-1941, deutsche Schriftstellerin)

2. Stophe des Gedichtes: von deinem Bild in stiller Stunde.

Heiterkeit ist

Heiterkeit ist der Himmel, unter dem alles gedeiht.

(Paul Celan 1920-1970, rumänisch-deutscher Lyriker)

> mehr Sprüche

Stahlend wie ein schöner Traum

Strahlend, wie ein schöner Traum,
steht vor uns der Weihnachtsbaum.

Seht nur, wie sich goldenes Licht
auf der zarten Kugeln bricht.

"Frohe Weihnacht" klingt es leise
und ein Stern geht auf die Reise.

Leuchtet hell vom Himmelszelt -
hinunter auf die ganze Welt.

(Autor unbekannt)

Stille

O selig sich verbannen
Wohl um die Abendzeit
Tief in die dunklen Tannen:
Da liegt die Welt so weit, so weit!

(Alfred Formey, 1844-1901, österreichischer evangelischer Theologe und Dichter)

> mehr Weihnachtsgedichte klassisch

Frohe Weihnachten in vielen Sprachen

Fröhliche Weihnachten! (deutsch)

Merry Christmas! (englisch)

Buon Natale! (italienisch)

Joyeux Noël! (französisch)





Feliz Navidad! (spanisch)

Feliz Natal! (portugiesisch)

Gëzuar Krishtlindjet (albanisch)

Noelliniz kutlu olsun! (türkisch)

Wesolych Swiat!(polnisch)

Glaedelig jul! (dänisch)

Prettige kerstdagen! (niederländisch)

God Jul! (schwedisch)

Hyvää joulua! (finnisch)

Shèngdàn kuàilè (chinesisch)

Weihnachtsgedichte und Texte
Besinnliche Texte, Gedichte und Sprüche für Weihnachtsgrüsse und -wünsche.

Weihnachtsgedichte für Kinder
Lustige Gedichte und Sprüche für grosse und kleine Kids für Advent und Weihnachten, sowie tolle Geschichten.

Kostenlose Weihnachtsbilder
Schöne Winter- und Weihnachtsbilder, Natur-, Blumen- + Stimmungsfotografien, lizenzfrei.

Geschenk + Bücher-Tipps

Tassen mit Sprüchen oder Namen bedruckt schenken

drei Tassen mit Sprüchen bedruckt




Weihnachten mit den Landfrauen





Das Kind in dir muss Heimat finden

Weihnachtsgedichte und Sprüche

Adventsgedichte kurze Weihnachtsgedichte Lustige
Kurze Weihnachtssprüche Weihnachtswünsche
Weihnachtsgrüsse geschäftlich Weihnachtzitate
Weihnachtsgeschichten Nikolausgedichte Liebe
Silvestergedichte Silvestersprüche Sprüche
Neujahrsgedichte Neujahrssprüche Leben
Neujahrswünsche Wintergedichte
Lustige Weihnachtsgedichte
WeihnachtsgrüsseTexte
Liebesgedichte Zeit
Monika Minder
Sprüche Hoffnung
zum Nachdenken
Weisheiten
Spruchbilder

nach oben