15. Dezember - Adventsgedanken

auf dieser Seite

Gedanken
Gedicht

Geschenk-Tipps
Gute Links



Ähnliche Themen

Adventskalender mit Gedanken und Gedichten



Weihnachts-Gedichte

Klassische
Moderne
Kurze
Lustige



Sprüche

Sprüche
Hoffnung
Leben
Liebe
zum Nachdenken
Weisheiten


Besinnliche Texte, Bilder Sprüche, Gedichte und Zitate. Schöne Gedanken zur Advents- und Weihnachtszeit.

Bild-Spruch zum 15. Dezember

Rose mit kurzem Adventsspruch über Hoffnung

© Bild Monika Minder, kann für private Zwecke=offline (Karten, Mails, Basteln) gratis verwendet werden. > Nutzung Bilder

Bild-Text:

Begeisterung erhebt das Leben über das Alltägliche
und verleiht ihm erst einen Sinn.

(Norman Vincent Peale, 1898-1993)

Gedanken zum 15. Dezember

Feuer und Flamme sein

Begeisterung, Feuer und Flamme sein, Leidenschaft haben für etwas oder für jemanden, eine Emotion, die zeigt, dass wir besonders lebendig sind.

Gerade in der stillen Adventszeit dürfen wir uns die Fragen stellen, die in der alltäglichen Hektik oft zu kurz kommen:

Bin ich noch Feuer und Flamme für etwas oder für jemanden? Spüre ich noch Begeisterung für meinen Beruf, für meine Freizeitbeschäftigungen ...? Ist noch Leidenschaft in mir für Neues oder gehe ich durch ausgetretene langweilig gewordene Wege?

Der Job gibt vielleicht gutes Geld, geregelte Arbeitszeiten und Sicherheiten. Danach haben wir gestrebt, gute Schulen besucht, uns weitergebildet, auf dies und jenes verzichtet.

Viele Menschen funktionieren in ihren Arbeiten sehr gut, doch sind sie ohne grosse Leidenschaft dabei. Viele stumpfen ab, werden unzufrieden und krank.

Schon unsere Schul- und Ausbildungsbereiche zielen darauf ab, Menschen zu "bilden", die im heutigen Wirtschaftssystem zu funktionieren haben. Viel an Individualität, an Kreativität und Enthusiasmus gehen dabei verloren. Denn nicht jeder Mensch passt in dieses immer weiter, immer höher, immer schneller werdende Wirtschaftskonzept.

Feuer und Flamme sein, heisst sich selber treu bleiben, echt sein und seine Träume leben. Auch wenn man dadurch etwas weniger Sicherheit, Geld und Status erhält.

Wo wir leidenschaftlich und begeisterungsfähig sind, sind wir lebendig und wirken als das "Werkzeug" wofür wir gedacht sind.

(© Text von Monika Minder)

Ungelogene Begeisterung

Ungelogene Begeisterung ist die tiefste Lebenspoesie, die unmittelbarste, reinste Glückseligkeit, die es gibt. Wem sie im Herzen gärt und zu Kopfe steigt, der ist sich allein genug, der weiss nicht, wo er vor Lebensentzücken bleiben soll; der braucht wenig Menschen, wenig äussere Lebensmittel, am wenigsten aber Phrasen und Stimulationsmittel, oder Gegenstände, für die er sich extraordinär enthusiasmiert.

(Bogumil Goltz 1801-1870, deutscher Schriftsteller)

Für das Schöne

Verständnis des Schönen und Begeisterung für das Schöne sind eins.

(Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach 1830-1916, österreichische Erzählerin)






Schönes Gedicht

Ein neuer Himmel

Ein neuer Himmel
eine neue Erde
wo Träume gross genug sein dürfen
und wir zu etwas werden
das man vielleicht
ein Werkzeug nennen könnte.

(© Monika Minder)

> Adventsgedanken zum 16. Dezember

< zurück zum Adventskalender






Leere
Seele und Gesundheit, Wissenswertes zu vielen Themen des Lebens von Dr. Michael Depner.

Begeisterung
Psychologie des Künstlers.

Geschenk- + Bücher-Tipps

Wer bin ich - und wenn ja wie viele?
Eine philosophische Reise







Licht und Stille:
Der spirituelle Adventskalender


Mehr Gedanken und Sprüche

Adventsgedichte kurze Weihnachtsgedichte
Weihnachtssprüche Weihnachtswünsche
Weihnachtsgrüsse geschäftlich Weihnachtzitate
Weihnachtsgeschichten Nikolausgedichte Liebe
Silvestergedichte Silvestersprüche Sprüche
Neujahrsgedichte Neujahrssprüche Leben
Neujahrswünsche Wintergedichte
Adventskalender online
Lustige Weihnachtsgedichte
Sprüche Hoffnung
zum Nachdenken

nach oben