8. Dezember - Adventsgedanken

auf dieser Seite

Gedanken
Gedicht

Geschenk-Tipps
Gute Links



Ähnliche Themen

Adventskalender online



Weihnachts-Gedichte

Klassische
Moderne
Kurze
Lustige



Sprüche

Sprüche
Hoffnung
Leben
Liebe
zum Nachdenken
Weisheiten


mit Bilder Sprüchen, besinnlichen Texten, Gedichten und Gedanken für die Advents- und Weihnachtszeit.

Bild-Spruch zum 8. Dezember

Rosenblüte in rosa

© Bild Monika Minder, kann für private Zwecke=offline (Karten, Mails, Basteln) gratis verwendet werden. > Nutzung Bilder

Bild-Text:

Hoffnungsvolle Zeiten
Die Welt im weichen Klang
Unsere Seelen gleiten
Leise nimmt ein Kind
dich an der Hand.

(© Monika Minder)

Gedanken zum 8. Dezember

Hoffnung

In der Hoffnung auf ein Leben, in dem wir aufgehoben sind,
in dem wir uns zu Hause fühlen, in dem wir befreit sind von
Sorgen und Leid, steckt eine tiefe Sehnsucht.

Die Zeichen dieser besonderen Zeit machen aufmerksam,
etwas in unsere Seele eindringen zu lassen, das wir nicht nur
Hoffnung auf etwas nennen, sondern Hoffnung und Vertrauen
in das, was wir selber bewirken können.

Hoffnung geht nicht ins Leere im Wissen um Gerechtigkeit, im Wissen, dass wir Rechte haben und etwas tun können.

(© Text von Monika Minder)

Einen Schritt weiter kommen

Wir kommen durch alle Wünsche, Klagen, Hoffnungen und Befürchtungen auch nicht den kleinsten Schritt weiter, sondern geraten immer tiefer in Mutlosigkeit und Verwirrung. Am besten ist's, wir legen uns klar und trocken noch einmal alles auseinander, scheiden das Richtige von dem Unrechten und gehen dann, ein jeder mutig, tapfer und ergeben den vorgeschriebenen Weg.

(Wilhelm Raabe 1831-1910), deutscher Erzähler)

Glaube an Wahrheit und Gerechtigkeit

Ich glaube an Wahrheit und Gerechtigkeit. Ohne sie gäbe es keine Hoffnung für die Menschen.

(© Dalai Lama, 1935, religiöses Oberhaupt des tibetischen Buddhismus)






Schönes Gedicht

Kleines Senfkorn Hoffnung

Kleines Senfkorn Hoffnung, mir umsonst geschenkt,
werde ich dich pflanzen, dass du weiter wächst?
Dass du wirst zum Baume, der uns Schatten wirft,
Früchte trägt für alle, alle, die in Ängsten sind.

Kleiner Funke Hoffnung, mir umsonst geschenkt,
werde ich dich nähren, dass du überspringst?
Dass du wirst zur Flamme, die uns leuchten kann,
Feuer schlägt in allen, allen, die im Finstern sind.

Kleine Münze Hoffnung, mir umsonst geschenkt,
werde ich dich teilen, dass du Zinsen trägst?
Dass du wirst zur Gabe, die uns leben lässt,
Reichtum selbst für alle, alle, die in Armut sind.

Kleine Träne Hoffnung, mir umsonst geschenkt,
werde ich dich weinen, dass dich jeder sieht?
Dass du wirst zur Trauer, die uns handeln macht,
leiden lässt mit allen, allen, die in Nöten sind.

Kleines Senfkorn Hoffnung, mir umsonst geschenkt,
werde ich dich streuen, dass du manchmal bremst?
Dass du wirst zum Grunde, der uns halten lässt,
Neues wird mit allen, allen, die in Zwängen sind.

(© Alois Albrecht 1936, deutscher Priester, Liedtexter)

> Gedanken zum 9. Dezember

< zurück zum Adventskalender





Hoffnung Sprüche
Schöne Zitate und Sprüche der Hoffnung.

Unbefleckte Empfängnis
Aktuelle Literatur.

8. Dezember Wikipedia
Ereignisse, Feier- und Gedenktage.

Geschenk- + Bücher-Tipps

Eigentlich ist Weihnachten ganz anders:
Hoffnungstexte






Atempausen für den Alltag -
Tischkalender mit schönen
Bildern und Sprüchen


Mehr Adventsgedichte + Weihnachts-Sprüche

Adventsgedichte kurze Weihnachtsgedichte
Weihnachtssprüche Weihnachtswünsche
Weihnachtsgrüsse geschäftlich Weihnachtzitate
Weihnachtsgeschichten Nikolausgedichte Liebe
Silvestergedichte Silvestersprüche Sprüche
Neujahrsgedichte Neujahrssprüche Leben
Neujahrswünsche Wintergedichte
Adventskalender online
Lustige Weihnachtsgedichte
Sprüche Hoffnung
zum Nachdenken

nach oben