So still und leise, der Zauber dieser Zeit,
und nichts, was nicht in seiner Weise,
dem Nächsten begegnen will.

(© Monika Minder)

Adventssprüche

Schöne besinnliche Adventssprüche sowie kurze Weihnachts- und Neujahrssprüche. Anspruchsvolle Texte und Zitate für Weihnachtsgrüsse.

Kerzlein

Kerzlein sag, was leuchtest du so schön?
Ich umarme die Nacht, weil alles beginnt.
Hörst du, wie es singt!

(© Hanna Schnyders)

Z I T A T
Wo wir Scherben der Vergangenheit aufspüren, entflammen wir Liebe.

(© Monika Minder)

Himmelslicht

In den adventverklärten Himmel,
wiegt dich zart ein Licht empor.
Was wäre all dein Sinnen
ohne Sternenflor.

(© Beat Jan)

Z I T A T
Die Stille ist nicht auf den Gipfeln der Berge, der Lärm nicht auf den Märkten der Städte; beides ist in den Herzen der Menschen.

(Sprichwort aus Indien)

Lichtung

Einen Augenblick im Beinahnichtvorhandensein
vorhanden sein und im Nein und Nicht Gesicht sein.

Wo du echt bist,
schaffst du eine Lichtung.

(© Monika Minder)

Z I T A T
Advent feiern, heisst warten können.

(Dietrich Boenhoeffer, 1906-1945, deutscher Theologe)

Golden

Golden tropfst du in die Nacht
du Licht der leisen Zeit.
Golden ist was Freude macht
du Licht der Ewigkeit.

(© Jo. M. Wysser)

Nun geh zur Ruh

Nun geh zur Ruh!
Es ist schon spät,
Nun träume deinen Traum,
Die Welt ist gut,
Die Nacht ist kurz.
Nun träume deinen Traum
Von Liebeslust
Und Seligkeit
Und freundlichen guten Augen
Träume! Träume
Von allen denen,
Die du liebst,
Damit sie dich
Auch lieben –

(Paul Scheerbart, 1863-1915, deutscher Schriftsteller)

Z I T A T
Wo vieles kitschig tobt und offene Türen missbraucht werden, ist die Sprache der Engel gefragt.

(© Monika Minder)

Liebe

Es gibt viele Formen von Liebe.
Ein Herzschlag,
ein Lächeln,
eine Stille,
ein Wort,
eine Lichtung,
eine Hand....

(© Beat Jan)

Z I T A T
Es waren einmal Kerzen, die leuchteten in Kellern, damit wir ihr Licht nicht vergessen sollen.

(© M.B. Hermann)

Trösten

Das Leiseste dürfen wir
nicht übersehen,
und trösten bis die Sterne
laut am Himmel stehen.

(© Monika Minder)

Klassiker

Märkte reizen dich zum Kau

Märkte reizen dich zum Kauf;
Doch das Wissen blähet auf.
Wer im Stillen um sich schaut,
Lernet, wie die Lieb erbaut.
Bist du Tag und Nacht beflissen,
Viel zu hören, viel zu wissen,
Horch an einer andern Türe,
Wie zu wissen sich gebühre.
Soll das Rechte zu dir ein,
Fühl in Gott was Rechts zu sein:
Wer von reiner Lieb entbrannt,
Wird vom lieben Gott erkannt.

(Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832, deutscher Dichter)

Z I T A T
Was soll ich viel lieben, was soll ich viel hassen? Man lebt nur vom Lebenlassen.

(Goethe)

Advent

Es treibt der Wind im Winterwalde
Die Flockenherde wie ein Hirt,
Und manche Tanne ahnt, wie balde
Sie fromm und lichterheilig wird,
Und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
Streckt sie die Zweige hin – bereit,
Und wehrt dem Wind und wächst entgegen
Der einen Nacht der Herrlichkeit.

(Rainer Maria Rilke, 1875-1926, deutsch-österr. Dichter)

Z I T A T
Wir werden nicht geliebt, weil wir so gut sind, sondern weil diejenigen, die uns lieben, gut sind.

(Leo Tolstoi, 1828-1910)

Weihnachten

Liebeläutend zieht durch Kerzenhelle,
Mild, wie Wälderduft, die Weihnachtszeit
Und ein schlichtes Glück streut auf die Schwelle
Schöne Blumen der Vergangenheit.

Hand schmiegt sich an Hand im engen Kreise
Und das alte Lied von Gott und Christ
Bebt durch Seelen und verkündet leise,
Daß die kleinste Welt die größte ist.

(Joachim Ringelnatz, 1883-1934, deutscher Schriftsteller, Kabarettist)

Lebensweisheiten Neujahr

Ob kurz oder besinnlich, hier gibt es schöne Zitate für Weihnachts- und Neujahrsgrüsse.

Advents- und Weihnachtszitate

Besinnliche und nachdenkliche Zitate und Sprüche.

Geschenk Tipps

Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch

Schöner Kalender mit Texten von Saint-Exupéry

nach oben